Welcome x3 Gratis bloggen bei
myblog.de

About Us

Lischen & Brussi Gästebuch

Gedichte

Gedichte zum Nachdenken Liebe oder Freundschaft ?

Knuddelsstuff

Liebes-Mottos Songtext-Mottos

August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Wahre Freunde

Lasse den kopf niemals hängen,

denn die Hoffung stirbt zuletzt

Du bist stärker als der schmerz

in deinem Herzen!

Blocke nicht ab

sondern zeige Selbstvertrauen und Kraft!

So schlecht die Welt und Menschen zu dir sind

lass dir von deinen Freunden

das Licht am Ende des Tunnels zeigen

sie führen dich und spenden dir Liebe und Kraft

Halte sie immer fest und lasse sie nicht gehen

denn sie sind das beste und wichtigste was du hast

Die wahren Freunde

sind die ,die dich nehmen wie du bist,

für die du dich nicht verstellen musst

die in jeder Lebenslage für dich da sind

Enttäuscht

Erst hab ich mit dir nur geschriebn,

bald dachte ich

ich könnte dich lieben.

Irgendwann war es doch nur Freundschaft

durch freunde hab ich mit bekommen

das du mich nur belogen hast

Ich wollte dich nicht sehn

war so enttäuscht von dir !

Doch was ist jetzt ich vermisse dich

ich glaub ich liebe dich

Doch ich habe angst davor..

das du mich wieder so enttäuscht.

Merkst du nicht

Ich warte so sehnsüchtig,
auf Deine Nachricht jeden Tag,
und Du meldest Dich so selten,
merkst Du nicht, daß ich Dich mag?

Ich will Dir schreiben, jede Stunde,
doch mich mit Müh dagegen wehre,
an Dich denkend warte ich weiter,
merkst Du nicht, daß ich Dich verehre?

Ich will Dich sehen, ich will Dich hören,
doch es gibt manch Hindernisse,
hast Du Ahnung wie ich mich fühle?
merkst Du nicht, daß ich Dich vermisse?
 
Ich will Dich tasten, Dich berühren,
doch in Deiner Nähe, bin ich so still,
schau doch mir in die Augen,
merkst Du nicht, dass ich Dich will?

Ich will Dir längst, etwas gestehen,
was ich immer wieder verschiebe,
mein Herz schlägt nur noch für Dich,
merkst Du nicht, daß ich Dich liebe?

Sterne und Träume

Weißt Du noch,
wie ich Dir die Sterne vom Himmel
holen wollte,
um uns einen Traum zu erfüllen?
Aber
Du meintest,
     sie hingen viel zu hoch ...!
Gestern
streckte ich mich zufällig
dem Himmel entgegen,
und ein Stern fiel
in meine Hand hinein.
Er war noch warm
und zeigte mir,
daß Träume vielleicht nicht sofort
in Erfüllung gehen;
   aber irgendwann ...?!

Du hast mich vergessen

Einst war ich für Dich ein Schatz,
mit Dir vertraut und Dir ergeben.
Sag mir nun welchen Platz,
habe ich in Deinem Leben?
 
Liegt Dir nur etwas an mich,
dann versuch es zu vermeiden,
zu vergessen mich und Dich,
denn dann werde ich sehr leiden.
 
Meine Gefühle sind Dir bekannt,
doch beschließt Du Dich zu gehen,
komme ich nicht angerannt,
um Dich ... anzuflehen.
 
Ich will Dir mein Herz schenken,
widme Dir mein jedes Gedicht,
und Du solltest daran denken,
wie schnell mein Herz bricht

Lass mich alleine

Sei Du glücklich und zufrieden,
fühl Dich wohl und ganz geborgen,
lass mich allein mit meinem Schmerz,
mit meinem Leid und meinen Sorgen.

Sei Du glücklich nur das zählt,
geh' Dein Leben wohlgeniessen,
lass mich allein mit meinem Kummer,
mit meinem ewig'n Tränengiessen.

Sei Du glücklich, Du hast es verdient,
vergiss alles was Du versprochen,
lass mich allein mit meinem Herzen,
welches Du schon längst gebrochen.

Sei Du glücklich aber werde nicht,
davon blind und so besessen,
lass mich allein mit mein'n Gedichten,
welche Du schon längst vergessen.

Sei Du glücklich, ach ich gönne es dir,
Du darfst dein Glück doch nicht versäumen,
lass mich allein mit meinen Wünschen,
lass mich allein mit meinen Träumen.


----------------------------------
Back || Home || Forward